Weblog von Heiko Kuschel

Die #Steigerwaldbahn hat Zukunft! - eine Entgegnung

Die mögliche Reaktivierung der Steigerwaldbahn führt zu intensiven Diskussionen über das Für und Wider dieser Maßnahme. Während die einen es für reine Steuerverschwendung halten, halten die anderen (so auch ich) die Steigerwaldbahn für eine mögliche zentrale Achse zur Weiterentwicklung der gesamten Region.

"Aber das E-Auto!"

Der Faktencheck für E-Mobilität:
www.aber-das-e-auto.de

Immer wieder die gleichen Diskussionen: Beim E-Auto kochen die Emotionen hoch. Diese Liste von vermeintlichen oder tatsächlichen Argumenten gegen die Elektromobilität geht darauf ein und untersucht sie auf ihre Stichhaltigkeit.

Diese von mir zusammengestellte Liste wird immer wieder aktualisiert und ergänzt.

Von Windows 8 auf Windows 10: Eine unendliche Geschichte …

Ja, ich bin ein sogenannter „Early Adopter“. Ich will immer die neueste Version, manchmal auch die Betaversion. Ich habe lange Jahre für die Computerzeitschriften amigaOS und AMIGAplus Artikel geschrieben, unfertige Software und neue Hardware getestet. Geht nicht gibt’s bei mir nicht, irgendwie finde ich schon eine Lösung. Doch ein einfaches Upgrade meines Dienst-Laptops von Windows 8 auf Windows 10 hat mich an die Grenzen meiner Möglichkeiten gebracht:

Blitzer-Marathon

Wieder einmal gab es heute den Blitzer-Marathon in ganz Deutschland – bei uns in Bayern dauert er noch eine Woche an. Eine groß angelegte Aktion, um an vielen gefährlichen Stellen durch durchaus auffällige Messungen darauf hinzuarbeiten, dass Autofahrer die Geschwindigkeitsbeschränkungen auch einhalten.

Kuscheldiät

(Fast) jedes Jahr in der Fastenzeit habe ich seit einigen Jahren ein ehrgeiziges Ziel: Von Aschermittwoch bis Ostersonntagmorgen 10 Kilogramm abnehmen! Und das Ganze nur, weil ich dann sozusagen wieder "Luft" habe, um den Rest des Jahres unbeschwert essen zu können - bis zum nächsten Aschermittwoch habe ich das dann locker wieder drauf.

Da ich immer wieder gefragt werde, wie ich das schaffe, hier meine Antwort:

Wie ich einmal eine Gesangsstunde mit drei Wörtern völlig torpedierte

Einige Zeit hatte ich privat Gesangsunterricht. Ehrlich gesagt, ich weiß überhaupt nicht mehr, wie die Dame hieß. Es war wohl kurz nach meinem Abitur. Einmal in der Woche fuhr ich da hin, es hat wirklich Spaß gemacht - auch wenn ich meine Gesangsstimme nach wie vor nicht für besonders toll halte.

Einmal, noch beim Einsingen, sagte meine Lehrerin etwas wie "Ich möchte jetzt ein richtig schönes, offenes O hören!"

Meine Antwort:

Ottos Mops kotzt.

Seiten

RSS - Weblog von Heiko Kuschel abonnieren