Heikos Blogs

Wagenkirche: Prioritäten setzen!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Prioritäten setzen! Your browser does not support the audio element. 20181012.mp3 Heiko Kuschel 12. Oktober 2018 - 15:05

So, Ulli, am Sonntag wird‘s ja echt spannend mit der Landtagswahl. Ich hab ja schon per Briefwahl gewählt. Und was machst du?

Ich mache das am Sonntag ganz klassisch im Wahllokal. Da ist ja auch so ein bisschen Wahlatmosphäre vor Ort, das gehört für mich mit dazu.

Und dann geht‘s ja gleich noch weiter. Am 21.10. sind bei uns Kirchenvorstandswahlen, und ihr Katholiken habt am 18.11. Wahlen zur Kirchenverwaltung.

Wagenkirche 2: Beförderung für alle!

Wagenkirche -

Wagenkirche 2: Beförderung für alle! Heiko Kuschel 21. September 2018 - 17:01 Your browser does not support the audio element. 20180921-2.mp3

Boah, Ulli, das ist echt der Aufreger der Woche. So viele kritisieren, dass Hans-Georg Maaßen jetzt nicht einfach in den Ruhestand versetzt wurde, sondern sogar noch befördert wurde.

Ja, das kann ich schon verstehen, dass das bei vielen Frust hervorruft. Aber zumindest Seehofer sagt ja, dass er ihm weiter vertraut und ihn auch noch gut brauchen kann.

Also, ich kann das nicht nachvollziehen. Ich bin da echt sauer.

Dabei hat Seehofer sich doch wirklich sehr christlich verhalten.

Hä? Also, das verstehe ich jetzt wirklich nicht. Wie meinst du das?

Wagenkirche 1: Friede sei mit dir!

Wagenkirche -

Wagenkirche 1: Friede sei mit dir! Your browser does not support the audio element. 20180921-1.mp3 Ullrich Göbel 21. September 2018 - 16:50

Ulli umarmt Heiko und sagt zu ihm: 

„Der Friede sei mit dir“

Wie - was? Was soll das? Haben wir uns denn gestritten? Oder warum machst du das?

Na ja, ist doch keine schlechte Idee, oder meinst du nicht? Du kannst doch auch ein bisschen Frieden gebrauchen …

Ja, schon aber … 

Spaß beiseite, Heiko. Heute ist doch der Weltfriedenstag der Vereinten Nationen. Den hat die Organisation vor genau 27 Jahren festgelegt. 

Wagenkirche: Feinde lieben!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Feinde lieben! Heiko Kuschel 14. September 2018 - 15:17 Your browser does not support the audio element. 20180914.mp3

Na Ulli, letztes Wochenende warst du ja noch im Urlaub. Aber hier ging‘s echt hoch her am Samstag.

Wieso? Der FC hat doch gar nicht in Schweinfurt gespielt, sondern in Heimstetten.

Nein, das mein ich jetzt nicht, sondern die Demos hier. Zuerst die von „Schweinfurt ist bunt“ und dann die Demo „Kandel ist überall“ auf dem Marktplatz. Da war echt was los. Jetzt gibt es ja sogar Anzeigen, weil die Umstehenden diese Demo so niedergepfiffen haben.

Ich bin echt froh, wenn die Landtagswahlen rum sind. Vielleicht wird‘s dann wieder ein bisschen friedlicher.

Ein Mann der Tat

Buchbesprechungen -

Autor/in: 


In der Kleinstadt North Bath fühlen sich die Menschen im Vergleich zum blühenden Nachbarort ziemlich abgehängt. Das Leben geht seinen Gang, man schlägt sich irgendwie durch, auch wenn hochfliegende Pläne immer wieder von irgendwelchen Unglücken zunichtegemacht werden.

Seid laut! Für ein politisch engagiertes Christentum

Buchbesprechungen -

Autor/in: 

Die großen Kirchen in Deutschland sind politisch. Regelmäßig erheben sie – sehr oft in ökumenischer Eintracht – ihre Stimme zu aktuellen Themen, um die christliche Sicht einzubringen. Oft bei Umweltthemen und Fragen der sozialen Gerechtigkeit. In letzter Zeit vermehrt in Flüchtlingsfragen.

Nicht allen, auch nicht allen Christen, gefällt, was die „Kirchenoberen“ da zu sagen haben. Immer wieder kommt der Appell, die Kirche möge sich doch zurückhalten und sich um „das Eigentliche“ kümmern, also um das Seelenheil der ihr anvertrauten Menschen. Ist das wirklich getrennt zu haben von den Fragen nach einem menschenwürdigen Leben, nach Bewahrung der Schöpfung, nach Gerechtigkeit und nach Schutz von Menschen auf der Flucht?

Wagenkirche: Schieb doch mal ne (Halbzeit-)pause ein

Wagenkirche -

Wagenkirche: Schieb doch mal ne (Halbzeit-)pause ein Your browser does not support the audio element. 20180706.mp3 Ullrich Göbel 6. Juli 2018 - 13:00


Ulli pfeift mit der Trillerpfeife 

    He, Ulli, was machst du da? Willst du uns hier verpfeifen?

Ne, Heiko, das war der berühmte Halbzeitpfiff. Wir machen Pause hier. 

    Wie, was Pause? Wir sind doch im Dienst und fahren die Wagenkirche     richtig offiziell durch die Stadt. Wir haben sogar den kirchlichen Auftrag     dazu bekommen. Pause mach ich erst später.

Ach komm, Heiko. Wir lassen es uns doch auch gut gehen. Wenn unser Gespräch hier fertig ist, genehmigen wir uns doch immer die berühmte Bratwurst. 

Wagenkirche: Klick!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Klick! Your browser does not support the audio element. 20180629.mp3 Ullrich Göbel 29. Juni 2018 - 19:37

Ulli macht ein Handy-Foto von Heiko …

Sag mal, Ulli, was machst du da? Hast du jetzt eben ein Foto von mir gemacht?

Ich nee, aber ja, natürlich. Du hast gerade ein richtig gutes Bild abgegeben, mit deinem lustigen Gesicht und der Wagenkirche im Hintergrund.

Na also sowas, jetzt musst du aber erst mal mein Einverständnis einholen …. Du weißt ja, Datenschutz usw.

Wagenkirche: der neue Bischof in Schweinfurt

Wagenkirche -

Wagenkirche: der neue Bischof in Schweinfurt Ullrich Göbel 15. Juni 2018 - 20:09 Your browser does not support the audio element. 20180615.mp3

Der neue Bischof kommt nach Schweinfurt - und die Wagenkirche ist dabei

Mensch Heiko, schön, wieder mal mit der Wagenkirche hier auf dem Marktplatz zu sein …

    Ja, genau, mittendrin bei den Leuten, da, wo die Menschen vorbeigehen in     der Mittagspause und auf dem Markt Gemüse, Obst oder Blumen kaufen     können. 

Wir sollten als Kirche wirklich immer nahe bei den Menschen sein und schauen, was sie so bewegt. Das ist ja auch das Ziel, warum wir mit der Wagenkirche hier im Zentrum der Stadt herumfahren. 

Wagenkirche: Gott sei Dank für die freie Zeit!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Gott sei Dank für die freie Zeit! Ullrich Göbel 11. Mai 2018 - 22:45 Your browser does not support the audio element. 20180511.mp3

U: Mensch, Heiko, jetzt sind wir schon im Monat Mai.

H: Ja, Wahnsinn, wie schnell die Zeit doch vergeht, und fast ist schon wieder ein halbes Jahr rum. 

U: Stimmt! Aber dieser Mai hat es doch in sich. Nicht nur wettermäßig, finde ich. Hitze, Regen und Gewitter, alle Temperaturen haben wir die letzten Tage schon gehabt. Ich war gestern sogar schon im See schwimmen.

Wagenkirche: Du bist recht!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Du bist recht! Your browser does not support the audio element. 20180504.mp3 Heiko Kuschel 4. Mai 2018 - 15:08 Wagenkirche am 4.5.2018 Du bist recht!

Postkarten verteilen: Du bist recht, passd schon etc.

Das sind ja richtig klasse Postkarten. Aber was soll denn die ganze Aktion hier eigentlich?

Wir haben uns in den letzten Jahren in unserem Dekanat ziemlich intensiv damit beschäftigt, was Kinder und Jugendliche so umtreibt. Und dabei sind wir drauf gekommen, dass bei ganz vielen eine Frage ziemlich zentral ist: Bin ich ok so, wie ich bin? Bin ich in meiner Gruppe angenommen, hab ich das richtige an, verhalte ich mich so, dass die anderen mich mögen usw.

Wagenkirche: Kreuz zeigen!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Kreuz zeigen! Heiko Kuschel 27. April 2018 - 14:19 Your browser does not support the audio element. 20180427.mp3

So, endlich! Da sind wir wieder mit der Wagenkirche. War ne ganz schön lange Winterpause diesmal. Sag mal, Ulli, hast du eigentlich ein Kreuz in deinem Büro hängen?

(ja/nein … was für eines)

Ist mir erst gestern aufgefallen. Ich habe vieles im Büro an der Wand – aber kein Kreuz. Eigentlich brauche ich es auch nicht wirklich, denn ich weiß doch jeden Tag, für wen ich da arbeite. Zu Hause hängt eines gleich im Flur – aber im Büro nicht.

Christentum und AfD

Buchbesprechungen -

Autor/in: 

Seit ihrer Gründung steht die selbst ernannte „Alternative für Deutschland“ in einem seltsamen Spannungsverhältnis zu den christlichen Kirchen. Ähnlich wie „Pegida“ (mit der sie nun ja offiziell zusammenarbeitet) unter anderem angetreten, um das „christliche Abendland“ gegen angebliche Islamisierung und überhaupt gegen alle Neuerungen unserer ach so sittenverfallenen Zeiten zu verteidigen, bekommt sie doch von den großen Kirchen praktisch nur Widerspruch.

Unterleuten

Buchbesprechungen -

Autor/in: 

Unterleuten ist ein kleines, verschlafenes Dorf in Ostdeutschland. Die größte Attraktion der Gegend ist noch ein Vogelschutzgebiet für die seltenen Kampfläufer – ansonsten scheint hier nicht viel los zu sein.

Was man von hier aus sehen kann

Buchbesprechungen -

Autor/in: 


Immer, wenn die alte Selma von einem Okapi träumt, stirbt jemand im kleinen Dorf im Westerwald. Luise, ihre Enkelin, ist gerade zehn, als der Tod durch die Tür tritt. Alle hatten sich nach Selmas Traum vorbereitet, hatten letzte Wahrheiten ausgetauscht, die sie immer für sich behalten hatten. Selbst der Optiker hätte sich beinahe gegen seine inneren Stimmen durchgesetzt und Selma seine Liebe gestanden, die doch für das ganze Dorf so offensichtlich ist …

Wagenkirche: Katholisch wählen!

Wagenkirche -

Wagenkirche: Katholisch wählen! admin 22. September 2017 - 16:42 Your browser does not support the audio element. 20170922.mp3

Ach Heiko, am Sonntag ist Wahl, und ich weiß noch überhaupt nicht, was ich eigentlich wählen soll. Du etwa?

Also, so ganz sicher bin ich mir diesmal in der Tat auch nicht. Aber hingehen werde ich natürlich.

Irgendwie passt einfach keine Partei so ganz zu dem, was ich möchte. Und das scheint diesmal ganz vielen Menschen so zu gehen.

Ja, aber das ist ja kein Grund, die Wahl ganz ausfallen zu lassen. Da muss ich mich eben fragen, was für mich von den zentralen Aussagen der Parteien am wichtigsten ist.

Wagenkirche: Von Glocken und Martinshörnern

Wagenkirche -

Wagenkirche: Von Glocken und Martinshörnern Your browser does not support the audio element. 20170721.mp3 admin 21. Juli 2017 - 15:45

Mensch, Heiko, hast du nicht auch schon mal daran gedacht, dass wir in unserer Wagenkirche Glocken einbauen könnten?

Glocken, aber wozu denn? Man hört uns doch auch so (wenn die Technik funktioniert). Aber vor allem ist doch unser Kirchlein mit dem hohen Turm gar nicht zu übersehen. 

Ja, da hast du auch wieder recht. Vielleicht wäre es auch ein bisschen viel, wenn wir auch noch Glocken hätten - geschweige denn, was wir dann noch für ein Gewicht ziehen müssten. Die lassen wir mal in den Kirchtürmen unserer Stadt, in den evangelischen und katholischen Gotteshäusern. 

Seiten

Kuschelchaos Aggregator – Heikos Blogs abonnieren